Getwitter aus dem Sendesaal des Hessischen Rundfunks

| Keine Kommentare

hr-Sinfonieorchester Foto: hr/Anna Meuer/Tim Wegner

hr-Sinfonieorchester Foto: hr/Anna Meuer/Tim Wegner

Eine ganz besondere „Übertragung“ aus dem hr-Sendesaal steht am Sonntag, dem 16. September 2012, beim Tag der offenen Tür der hr-Orchester auf dem Programm: Die Teilnehmer des fünften Frankfurter Tweetup „KultUp“ werden den Musikerinnen und Musikern des hr-Sinfonieorchesters von 11-12:15 Uhr über die Schulter schauen und ihre Beobachtungen und Eindrücke twittern. Bei der öffentlichen Probe erleben daher nicht nur die Besucher im Saal, wie das hr-Sinfonieorchester mit dem Dirigenten José Luís Gómez die sinfonische Dichtung „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ von Richard Strauss erarbeitet und zum Erklingen bringt.

Interaktion erwünscht

Als Innovation in der deutschen Orchesterlandschaft vermittelt das hr-Sinfonieorchester während der öffentlichen Probe nicht nur dem Publikum im hr-Sendesaal einen Eindruck von seiner Arbeit. Mit dem Tweetup „KultUp“ erweitert es seinen Aktionsradius in den digitalen Raum und bietet allen Interessierten die Möglichkeit zum Dialog. Nutzer des Microblogging-Dienstes Twitter können die Probe und Aufführung in Echtzeit miterleben (Hashtag #kultup). Das Orchestermanagement wird den „KultUp“ moderieren und über den Twitter-Account @hronline Fragen zur Musik und zum Orchester beantworten.

 

Wer nicht bei Twitter angemeldet ist, kann das Event im Internet über die KultUp-Twitterwall oder am Veranstaltungstag über ein eigens eingerichtetes Live-Blog auf www.hronline.de verfolgen.

Wie setzt man einen Narren in Töne?

Im Beitrag »Till Eulenspiegel: Wie setzt man einen Narren in Töne?« habe ich übrigens schon kurz verraten, worum es im rund 15minütigen Orchesterstück geht. Gleichzeitig ist dieser Beitrag mein Einstand im KultUp-Blog, denn ich bin mittlerweile vom Sponsor zum Teammitglied geworden und organisiere die Kultur-Tweetups zukünftig gemeinsam mit Ulrike Schmid. Wir sind schon sehr gespannt auf unseren ersten KultUp bei einem Orchester!

Wer miterleben möchte, wie das groß besetzte hr-Sinfonieorchester Till Eulenspiegel zum Leben erweckt, ist herzlich eingeladen und kann sich gerne noch anmelden. Weitere Infos sind hier zu finden:
KultUp (5) – Backstage beim hr-Sinfonieorchester.

arbeitet als selbstständige Projektmanagerin für Kunden aus der Kultur-, Verlags- und Medienbranche. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Kulturvermittlungsprojekten und (Social-)Web-Präsenzen, Redaktion, Text und Webdesign. Seit 2009 beschäftigt sie sich intensiv mit den interaktiven Möglichkeiten des Social Web für Kultureinrichtungen, schreibt Artikel und hält Vorträge zu diesem Thema und co-organisiert seit 2012 die KultUp-Kultur-Tweetups. Sie betreibt das private Klassik-Blog WDRSOfan und ist im Web auch hier zu finden: Website | Facebook | Twitter | Google+ | Xing

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.