#groovywords: The Grooves sucht kostbare Wortschätzchen

| 2 Kommentare

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse hatte Verlegerin Eva Brandecker, Herausgeberin der wunderbaren Sprachkursreihe The Grooves, bereits ihre Wortschatzkiste aufgestellt und fleißig Wortschätzchen gesammelt.

#groovywords Aktion von The Grooves. Foto: www.thegrooves.de

#groovywords Aktion von The Grooves. Foto: www.thegrooves.de

Jetzt führt sie ihre Sammelaktion #groovywords online fort und ruft dazu auf, ihr unserer kostbarsten Wortschätzchen zu spenden. Es sind schon ein paar schöne Juwelen im Kästchen gelandet und ich füge gerne noch meine liebste Fremdwortperle hinzu:

***

Tsuki no Usagi – Der Mondhase auf japanischem Geschirr. Foto: B. Schmidt-Hurtienne

Tsuki no usagi – Der Mondhase auf japanischem Geschirr. Foto: B. Schmidt-Hurtienne

Mein Lieblingswort ist usagi – das japanische Wort für Hase. Nach einer buddhistischen Sage bewohnt der Hase in Japan den Mond und ist dort als Schatten deutlich erkennbar. Der Überlieferung nach wollten er und seine Freunde Affe und Fuchs an einem Vollmondtag an einem hungrigen Wanderer im Wald ein gutes Werk vollbringen und ihm Nahrung geben. Während der Affe ihm Nüsse und der Fuchs ihm einen Fisch brachten, konnte der Hase nur Gras sammeln. Daher opferte er sich selbst durch einen Sprung ins Lagerfeuer des Mannes, wo er allerdings nicht verbrannte. Der Mann, in Wirklichkeit der verkleidete Herr des Himmels, war von der Opferbereitschaft des Hasen so beeindruckt, dass er ihn auf den Mond mitnahm, damit ihn alle Menschen dort sehen können. Doch nicht nur dort ist er zu finden, in Japan ziert der Hase auf dem (Weg zum) Mond oft auch Geschirr und Porzellan. Der Mond wird in Japan besonders zur Herbst-Tagundnachtgleiche gefeiert, wo der Mondhase (tsuki no usagi) besonders gut zu sehen ist.
Birgit, Projektmanagerin

***

Ich bin gespannt, welche #groovywords noch zusammenkommen werden und hoffe, ihr lasst alle ordentlich was springen!

arbeitet als selbstständige Projektmanagerin für Kunden aus der Kultur-, Verlags- und Medienbranche. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Kulturvermittlungsprojekten und (Social-)Web-Präsenzen, Redaktion, Text und Webdesign. Seit 2009 beschäftigt sie sich intensiv mit den interaktiven Möglichkeiten des Social Web für Kultureinrichtungen, schreibt Artikel und hält Vorträge zu diesem Thema und co-organisiert seit 2012 die KultUp-Kultur-Tweetups. Sie betreibt das private Klassik-Blog WDRSOfan und ist im Web auch hier zu finden: Website | Facebook | Twitter | Google+ | Xing

2 Kommentare

  1. Eine Wortperle! Une eine vom Feinsten :) Domo arigato für dieses prächtige Wort, um das es so viel zu erzählen und zu wissen gibt. Es wird mit besonderer Vorsicht und Wertschätzung behandelt und sicher bald sein Plätzchen unter den anderen Preziosen finden. 恩師への報恩のために

    • Das freut mich, liebe Eva! Ja, über usagi gibt es sicher noch mehr zu erzählen. Es ist schon spannend, welche Geschichten sich um die Schatten und Flecken im Mond überall auf der Welt ranken. 恩師への報恩のために

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.