Meet & Tweet: Bloggertreffen und KultUp zur Jeff-Koons-Ausstellung in Frankfurt

| Keine Kommentare

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt will’s wissen:

»Welche Bedeutung haben Blogs im Kunst- und Kulturbereich? Treten Blogs nach und nach aus dem Schatten etablierter Kunstmagazine hervor? Wie können sich Kunst- und Kulturinstitutionen besser mit Bloggern vernetzen?«

Die letzte Frage hat die Schirn mit ihrer Einladung zum Bloggertreffen »Meet-up. Tweet-up. Koons-up« am 26. Juli im Grunde schon beantwortet: Der simpelste Weg ist, man lernt sich kennen und redet miteinander. Das funktioniert auch mit Bloggern aus »der Netzgemeinde«, die – entgegen landläufigen Klischees – Kontaktpflege nicht ausschließlich virtuell, sondern sehr gerne auch »im richtigen Leben« betreiben.

Außer Begegnung und Austausch stehen ab 13 Uhr 30 Impulsvorträge von Mercedes Bunz und Matthias Planitzer auf dem prall gefüllten Programm, das zudem noch eine Führung durch die Schirn-Ausstellung »Jeff Koons. The Painter« und einen KultUp für Jeff Koons zu bieten hat.

KultUp – Tweet up your cultural life!

Anlässlich der Doppelausstellung »Jeff Koons. The Painter & The Sculptor« findet die dritte Ausgabe der Frankfurter Kultur-Tweetups erstmals an zwei Orten – in Schirn und Liebieghaus – gleichzeitig statt. An diesen Twitter-Führungen können nicht nur die anwesenden Blogger teilnehmen, sondern alle Interessierten, die ein Smartphone oder einen Tablet-PC besitzen und über die Führungen twittern (Hashtag #kultup). Selbst Zaungäste können den kulturellen Social-Media-Event auf einer Twitterwall verfolgen.

KulUp im MMK Frankfurt

KultUp im MMK Frankfurt | Foto: MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt

Wer mehr über Twittern im Museum und KultUp erfahren möchte: In meinem Beitrag »Wie aus kurzen Nachrichten lange Freundschaften entstehen« für das Schirn-Magazin stelle ich die Social-Media-Events vor.

Es sieht so aus, als würde ich am 26. Juli einen ereignisreichen Tag in Frankfurt erleben. Ich bin schon sehr gespannt!

arbeitet als selbstständige Projektmanagerin für Kunden aus der Kultur-, Verlags- und Medienbranche. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Kulturvermittlungsprojekten und (Social-)Web-Präsenzen, Redaktion, Text und Webdesign. Seit 2009 beschäftigt sie sich intensiv mit den interaktiven Möglichkeiten des Social Web für Kultureinrichtungen, schreibt Artikel und hält Vorträge zu diesem Thema und co-organisiert seit 2012 die KultUp-Kultur-Tweetups. Sie betreibt das private Klassik-Blog WDRSOfan und ist im Web auch hier zu finden: Website | Facebook | Twitter | Google+ | Xing

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.