Wohlan, die Zeit ist kommen

| Keine Kommentare

2013-07-05 Die Luft ist raus und nach äußerst produktiven und ereignisreichen Wochen und Monaten wird es höchste Zeit für mich, »die Pferde zu satteln«, um andere schöne Flecken dieser Welt zu erkunden.

Für alle, die es mir gleich tun wollen, habe ich ein paar Lektüre-Tipps für ferne und auch nicht so ferne Reiseziele.

Asien für Kenner und Liebhaber

Auf dem Papier bin ich in den zurückliegenden Monaten schon dort gewesen und kann daher für Asienliebhaber und alle, die es werden wollen wärmstens die neuen 151-Länderdokumentationen aus dem Conbook-Verlag empfehlen:

Im August wird die Asien-Reihe übrigens mit Thailand 151 fortgesetzt. Einen Einblick in die bisher erschienenen Titel gibt es auf der Website zur Buchreihe www.1-5-1.de und bei Pinterest.

Mich brennt’s in meinen Reiseschuh’n

Wandervögel und Radlfans, die das Rheinland erkunden möchten, sind mit dem Führer meiner Texttreff-Kollegin Sabine Olschner bestens gerüstet. Sie hat herausgefunden, wo das Rheinland am schönsten ist und 30 detailliert beschriebene Rad- und Wandertouren zu den schönsten Orten und Sehenswürdigkeiten des Kölner und Bonner Umlands festgehalten in ihrem reich bebilderten Führer

Gänsehaut und Lachkrämpfe

Und wer noch auf der Suche nach spannender und/oder lustiger Urlaubslektüre ist:

habe ich sehr gerne verschlungen. Nach meiner bescheidenen Ansicht schreien die Krimis und Romane dieser Autorinnen übrigens danach, verfilmt zu werden!

Just another yellow beach umbrella

Ich werde mich nun verwandeln in »just another yellow beach umbrella«, allerdings weder in Miami, Pensacola oder Tempico, sondern an einem anderen hoffentlich sonnigen Strand. So long!

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=oFeiBkxsn6c&feature=youtu.be&t=6s]

arbeitet als selbstständige Projektmanagerin für Kunden aus der Kultur-, Verlags- und Medienbranche. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Kulturvermittlungsprojekten und (Social-)Web-Präsenzen, Redaktion, Text und Webdesign. Seit 2009 beschäftigt sie sich intensiv mit den interaktiven Möglichkeiten des Social Web für Kultureinrichtungen, schreibt Artikel und hält Vorträge zu diesem Thema und co-organisiert seit 2012 die KultUp-Kultur-Tweetups. Sie betreibt das private Klassik-Blog WDRSOfan und ist im Web auch hier zu finden: Website | Facebook | Twitter | Google+ | Xing

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.